probably the same
header
Gratis bloggen bei
myblog.de

bittere nacht.

 hallo.

manchmal. ja manchmal wünschte ich meine panische angst vor der nacht würde verschwinden. ich weiß nciht wieso. ich habe einfach panische angst vor der nacht, wenn ich alleine bin. eher von der dunelheit. ich würde nicht einmal für viel geld nachts alleine in einem abgeschlossenem raum sitzen.

heute nacht. ich konnte wieder nicht schlafen & ich habe mich zwei stunden hin & her gewälzt, bis ich einschlafen konnte. natürlich war mein fernsehr angeschaltet. ich kann schließlich seit ich 12 bin nicht mehr ohne ein flackern & geräusche schlafen, wenn ich alleine imraum bin.

aber heute nacht. ja, meine eltern ertragen meine zustände manchmal nicht mehr. morgens bin ich manchmal fertig & weine, weil ich albträume habe. ich schicke smsen durch die welt & sage menschen, die mir was bedeuten, wie sehr ich sie liebe. aber amschlimmsten sind die nächte. panische angst. wenn ich sage panisch, meine ich panisch. wenn ich anchts aufwache & der fernseher ist aus, verkrampfe ich, weil es so ruigh & schrecklich für mich ist. wenn mein krampf sich löst, renne ich lautlos zum lichschalter & schalte ihn an. anschließend den fernseher. es gibt aber manchmal nächte, wo ich nciht ganz klar bin & die panik ein hohes ausmaß hat. wie heute. das war noch 'relativ milde', wenn ich an die manch eine oder andere nacht denke. heut nacht bin ich aufgewacht und hatte das gefühl schritte zu hören, mein fernsehr war aus, ich hatte panik. ich musste an der tür vorbei rennen, um an den schalte zu gelangen. ich habe immer diesen tunnelblick drauf, wenn ich einfach nur den schalter suche. eine bewegung riss mich aus diesem blick & ich sah jemanden in der tür stehen. es warmein vater, aber das realisierte ich nicht (war nicht der erste vorfall wo soetwas ähnliches geschah & ich nicht wusste wer ,oder was, dort ist).ich fiel zurück & schrie los. ich schrie & weinte. aber keine tränen. es war ein hysterisches jammern. ich kugelte mich auf demboden & hielt mich an den beinen, währen dich wirlkich eldendig jammerte. wisst ihr welche geräusche ich mit jammern meine? pure hysterie & keineklaren worte. ich wusste schon längst an der stimme die sagte 'beruigh dich, ich habe nur wie immer den fernsehr ausgemacht', dass das mein vater ist, aber ich war trotzdem irgendwie. wie verstört. ich wusst nicht wieso.ich schrie weiter & sagte,'papa ich habe so eine angst'. oh man mir kommen wieder die tränen. diese szenerie, wie ich da aufm boden lag & vor mich schrie&murmelte, find ich erschreckend. mein vater half mir auf & löste meine krampfhafte stellung. ich hielt nicht mehr meine beine, sondern meinen kopf & bedeckte meine augen.

ich hasse diese nächte. es war nicht die krasseste. in der krassesten nacht, habe ich mir irgendwelche geräusche & dinge eingebildet & bin zitternd schreient durch den flur gerannt & bin ins schlafzimmer auf meine mutter gesprungen & habe ihren oberkörper auf & ab geschüttelt & geschrien 'mama, mama hilf mir bitte'. sie fing auch hyserisch zu schreien, da sich nciht wusste was wieder los ist. dieses schreien war panisch & schrecklich.

ich will das es aufhört.

6.12.10 18:05
 
Letzte Einträge: chaos pur., verboten.


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen